Jetzt teilnehmen

Bitte loggen Sie sich ein, um Ihre Teilnahme an diesem Webinar zu bestätigen. Sie sind dann vorgemerkt und werden, falls das Webinar innerhalb der nächsten 10 Minuten beginnt, sofort weitergeleitet.

Findet das Webinar zu einem späteren Zeitpunkt statt, kommen Sie kurz vor Beginn des Webinars erneut, um am Webinar teilzunehmen.

Einfach buchen

Buchen Sie jetzt RÖKO DIGITAL des 104. Deutschen Röntgenkongress und verpassen Sie keines unserer lehrreichen und informativen Webinare zu verschiedenen Themen der Radiologie.

  • Wissenschaft & Fortbildung
  • CME-Punkte
  • Themenvielfalt
  • Dialog & Interaktion

Jetzt teilnehmen

Bitte loggen Sie sich ein, um Ihre Teilnahme an diesem Webinar zu bestätigen. Sie sind dann vorgemerkt und werden, falls das Webinar innerhalb der nächsten 10 Minuten beginnt, sofort weitergeleitet.

Findet das Webinar zu einem späteren Zeitpunkt statt, kommen Sie kurz vor Beginn des Webinars erneut, um am Webinar teilzunehmen.

Ohne Buchung.

Sie können an dieser Veranstaltung auch ohne Buchung von RÖKO DIGITAL des 104. Deutschen Röntgen­kongresses kostenfrei teilnehmen.

Eine Teilnahmebescheinigung erhalten nur Personen, die das digitale Modul „RÖKO DIGITAL“ des 104. Deutschen Röntgenkongresses gebucht haben oder noch nachbuchen.

Um teilzunehmen kommen Sie ca. 10 Minuten vor Beginn wieder. Freischaltung zur Teilnahme in:

Sie können an dieser Veranstaltungen auch ohne Buchung von RÖKO DITITAL des 104. Deutschen Röntgen­kongresses kostenfrei teilnehmen.

Eine Teilnahmebescheinigung erhalten nur Personen, die das digitale Modul „RÖKO DIGITAL“ des 104. Deutschen Röntgenkongresses gebucht haben oder noch nachbuchen.

Melden Sie sich bitte hier an:

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise.

Kongressteilnehmer.

Als Teilnehmer am RÖKO DIGITAL des 104. Deutschen Röntgen­kongresses loggen Sie sich bitte ein, um an dieser Industrie­veranstaltung teilzunehmen.

Ohne Buchung.

Sie können an Industrie­veranstaltungen auch ohne Buchung von RÖKO DIGITAL des 104. Deutschen Röntgen­kongresses kostenfrei teilnehmen.

Um teilzunehmen kommen Sie ca. 10 Minuten vor Beginn wieder. Freischaltung zur Teilnahme in:

Sie können an Industrie­veranstaltungen auch ohne Buchung von RÖKO DIGITAL des 104. Deutschen Röntgen­kongresses kostenfrei teilnehmen. Melden Sie sich bitte hier an:

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise.

Das ist eine Meldung

Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est. Ut labore et dolore aliquyam erat, sed diam voluptua.

RK/WISS 302

Thoraxradiologie VII - From bench to bedside: Funktionelle Lungenbildgebung

Thoraxradiologie VII - From bench to bedside: Funktionelle Lungenbildgebung
Freitag, 19. Mai 2023 · 11:15 bis 13:00 Uhr
19
Mai

Freitag, 19. Mai 2023

11:15 bis 13:00 Uhr · Raum: Terrassensaal C  in Kalender übernehmen:   iCal  ·  Google

Veranstaltungsdetails

Veranstalter
Deutsche Röntgengesellschaft e.V.
Art
Refresher-Kurs mit WISS
Thema
Thoraxradiologie

Zertifizierungen

Der RÖKO WIESBADEN wird im Rahmen einer Kongresszertifizierung durch die LÄK Hessen bewertet. Bitte beachten Sie die Hinweise unter A bis Z.

Informationen

Das ist eine Sitzung der AG Thoraxdiagnostik.

Anwesenheiten

Moderation
Gesa Helen Pöhler (Münster)
Sebastian Ley (München)
Laudation/Begrüßung
Gerald Antoch (Düsseldorf)

Ablauf

11:15 - 11:20

Preisverleihung

Verleihung des Promotions-Preises der DRG e.V. an Dr. Dr. Florian Gassert (München)

11:20 - 11:30

Vortrag (Wissenschaft)

Promotions-Preis 2023: Dunkelfeld-Radiographie: Erste Ergebnisse in gesunden Probanden und Patienten mit Lungenemphysem

Florian Tilman Gassert (München)

11:30 - 11:50

Vortrag (Fortbildung)

Asthma/COPD

Jens Vogel-Claussen (Hannover)

11:50 - 12:10

Vortrag (Fortbildung)

Pulmonale Hypertonie

Gert Reiter (Graz)

12:10 - 12:15

Vortrag (Wissenschaft)

Durchführbarkeit und Nutzen der quantitativen Analyse von Iodkarten bei Patienten mit Pulmonaler Hypertonie

Armin Schüßler (Gießen)

weitere Autoren

Manuel J. Richter (Gießen) / Khodr Tello (Gießen) / Werner Seeger (Gießen) / Gabriele A. Krombach (Gießen) / Fritz C. Roller (Gießen)

Zielsetzung

Bisher konnte gezeigt werden, dass die Diagnostik der chronisch thromboembolischen pulmonalen Hypertonie (CTEPH) durch den Einsatz der dual-energy Computertomografie (DECT) und Iodkarten verbessert wird. Neben der CTEPH zeigen auch weitere Lungenerkrankungen unterschiedlich typische Iodverteilungsmuster. Iodkarten ermöglichen zudem eine, allerdings bisher wenig untersuchte, Quantifizierung der relativen Iod-Anreicherung. Ziel dieser Studie war es, die relative Iod-Anreicherung bei Patienten mit unterschiedlichen Formen der pulmonalen Hypertonie (PH) zu untersuchen.

Material und Methoden

50 Patienten (28w/22m; mittl. 63J), die an einem DECT der 3. Generation untersucht wurden sowie einer gesicherten PH-Subgruppe oder der Kontroll-Gruppe zugeordnet werden konnten, wurden eingeschlossen. Die relative Iod-Anreicherung wurde software-assistiert ausgewertet und mittels Mann Whitney-U und t-Test analysiert. Hämodynamische Abweichungen durch Injektion und Ventrikelfunktion wurden mit einer Korrekturformel ausgeglichen.

Ergebnisse

Nach der Nizza-Klassifikation wurden die 50 Patienten wie folgt zugeordnet: 10 Patienten der PH-Gruppe 1 (PAH), je 15 in Gruppe 3 (Lungenerkrankung) und 4 (CTEPH). Weitere 10 Patienten ohne nachgewiesene PH oder Lungenerkrankung dienten als Kontroll-Gruppe. Die quantitative Analyse ergab einen signifikanten Unterschied der relativen Iod-Anreicherung zwischen der Kontroll-Gruppe sowie den PH-Subgruppen bei Mittelwerten von 43.2% +/- 10.10 für die Kontrollgruppe, für PH-Gruppe 1 34.3% +/- 6.08 (p=0,04; AUC 0.775), für PH-Gruppe 3 30.7% +/- 6.92 (p=0.003; AUC 0.873) und für PH-Gruppe 4 33.4% +/-6.99 (p=0.03; AUC 0.797). Zwischen den Subgruppen existierte kein signifikanter Unterschied.

Schlussfolgerungen

Die quantitative Iod-Anreicherungs-Analyse zeigte einen signifikanten Unterschied mit akzeptabler bis exzellenter Diskrimination zwischen Kontrollgruppe und PH-Subgruppen. Eine quantitative Analyse könnte zukünftig als zusätzlicher Parameter weiteren diagnostische Nutzen haben.
12:15 - 12:20

Vortrag (Wissenschaft)

Unterscheidung benigner und maligner pulmonaler Noduli mittels komplementärer CT- und MRT-Bildgebung – Ein Vergleich zwischen Radiomics und Radiologe

Eric Rudolf Tietz (Düsseldorf)

weitere Autoren

Sebastian Keil (Aachen) / Gustav Müller-Franzes (Aachen) / Daniel Truhn (Aachen)

Zielsetzung

Vergleich zwischen Radiomics und menschlichem Befunder bei der Unterscheidung benigner und maligner pulmonaler Noduli anhand von CT- und/oder MRT-Bildinformationen.

Material und Methoden

Diese retrospektive Studie umfasst 50 Patienten mit insgesamt 66 Lungenherden aus den Jahren 2019 bis 2022, die neben einer CT des Thorax eine ergänzende MRT erhielten und deren Noduli zur Klärung der Dignität reseziert wurden. Um jeden Nodulus wurde in den axialen CT-Aufnahmen sowie in diffusions- (DWI) und T2-gewichteten (T2W) MRT-Aufnahmen eine Region of Interest (ROI) gezogen. Aus jeder ROI wurden 105 radiologische Merkmale extrahiert und ein Algorithmus trainiert, um die Dignität des Nodulus auf Grundlage der CT- oder MRT-Bildinformationen allein oder in Kombination vorherzusagen. Die Ergebnisse wurden mit der Performance von Radiologen verglichen.

Ergebnisse

Die histopathologische Untersuchung der 66 Lungenherde ergab 40 maligne und 26 benigne Befunde. Die accuracy für die Analyse der radiologischen Merkmale betrug 0,68 für CT allein (Sensitivität: 68%, Spezifität: 69%), 0,65 für T2W allein (Sensitivität: 85%, Spezifität: 35%), 0,61 für DWI allein (Sensitivität: 43%, Spezifität: 89%), 0,73 für die Kombination aus T2W und DWI (Sensitivität: 68 %, Spezifität: 81 %) und 0,83 für die Kombination aus CT, T2W und DWI (Sensitivität: 95%, Spezifität: 65%). Die Vergleichswerte der Radiologen lagen bei 0,55 für CT allein (Sensitivität: 64%, Spezifität: 42%), 0,59 für T2W allein (Sensitivität: 56%, Spezifität: 64%), 0,67 für DWI allein (Sensitivität: 63%, Spezifität: 73%), 0,66 für die Kombination aus T2W und DWI (Sensitivität: 75%, Spezifität: 52%) und 0,61 für die Kombination aus CT, T2W und DWI (Sensitivität: 75%, Spezifität: 39%).

Schlussfolgerungen

Radiomics ermöglicht eine Unterscheidung pulmonaler Noduli in benigne und maligne, die mit der Performance von Radiologen bei isolierter CT- oder MRT-Bildgebung vergleichbar ist. Stehen Bildinformationen aus CT und MRT zur Verfügung, schneidet Radiomics sogar besser als der Radiologe ab.

Teilnahme Young Investigator Award

12:20 - 12:40

Vortrag (Fortbildung)

CF

Mark Oliver Wielpütz (Heidelberg)

12:40 - 13:00

Diskussion

Diskussion

Häufige Fragen

Wie kann ich mich zum RÖKO WIESBADEN anmelden?

Alle Informationen zur Anmeldung für den RÖKO WIESBADEN erhalten Sie unter Anmeldung.

Um einen zügigen Zugang zum Kongress zu erhalten, empfehlen wir allen, die digitale Anmeldung im Vorfeld zu nutzen.

Eine persönliche Anmeldung in Wiesbaden können Sie ab dem 17.05.2023 vor Ort am Registrierungscounter im RheinMain CongressCenter (RMCC) vornehmen.

Für teilnahmebegrenzte Kurse (Workshops/MTR-Workshops/MTR-Klinik-Seminare) fallen gesonderte Teilnahmegebühren an. Wir empfehlen, diese frühzeitig mit der Online-Anmeldung zu buchen.

Wie stelle ich mein persönliches Kongressprogramm zusammen?

Um Ihnen die persönliche Kongressplanung im Rahmen des RÖKO WIESBADEN so einfach wie möglich zu machen, haben wir für Sie die Vormerken-Funktion eingeführt, mit deren Hilfe Sie Ihr persönliches Kongressprogramm zusammenstellen und jederzeit online darauf zugreifen können.

Informationen zum Vormerken finden Sie in der News "So gestalten Sie Ihr persönliches Programm für den RÖKO WIESBADEN", Ihr persönliches RÖKO WIESBADEN-Programm finden Sie im Benutzermenü in Listenansicht und als grafische Tagesansicht.

Ich halte einen Vortrag – was muss ich beachten?

Alle wichtigen Informationen rund um Ihren Vortrag beim 104. Deutschen Röntgenkongress in Wiesbaden haben wir für Sie unter "Informationen für Vortragende" zusammengestellt.

Wie erwerbe ich CME-Punkte auf dem RÖKO WIESBADEN?

Alle wissenschaftlichen Fortbildungsveranstaltungen werden von der Landesärztekammer (LÄK) Hessen zertifiziert. Die LÄK vergibt drei CME-Punkt pro Kongress-Halbtag.

Die teilnahmebegrenzten Workshops werden separat seitens der LÄK Hessen zertifiziert. Die zuerkannten CME-Punkte entnehmen Sie bitte den Programmeinträgen der einzelnen teilnahmebegrenzten Workshops.

Bitte beachten Sie: Sollten Sie als Fachärztin oder Facharzt Fortbildungspunkte erwerben, erfolgt die Übermittlung der gesammelten CME-Punkte nach dem RÖKO WIESBADEN automatisch an Ihre Ärztekammer. Voraussetzung hierfür ist, dass Ihre EFN im Registrierungssystem hinterlegt ist und Sie Ihren Kongressausweis zur Erfassung Ihrer Anwesenheit vor den Vortragssälen einscannen.

Falls Ihre EFN noch nicht hinterlegt ist, können Sie diese in dem Modul „Mein Account“ im Registrierungssystem ergänzen oder uns per E-Mail an registrierung-roeko@kukm.de mitteilen.

Wie erhalte ich Anwesenheits- bzw. Teilnahmebescheinigungen?

Sie können Ihre Teilnahmebescheinigung mit den ausgewiesenen CME-Punkten ca. Drei Wochen nach dem Kongress im Registrierungssystem abrufen. Sobald der Download möglich ist, werden Sie per E-Mal benachrichtigt.

Sofern Sie eine allgemeine Anwesenheitsbescheinigung – ohne Fortbildungspunkte – für den Tag Ihrer Anwesenheit benötigen, z.B. für Ihren Arbeitgeber, können Sie diese täglich ab 14:00 Uhr an den Self-Print-Säulen im Eingangsbereich ausdrucken.

Wie evaluiere ich den RÖKO WIESBADEN?

Bewerten Sie Vorträge auf dem Röntgenkongress 2023 in Wiesbaden, an denen Sie teilgenommen haben und nehmen Sie Einfluss auf das nächste Kongressprogramm!

Sie fragen sich, wie? Klicken Sie im Programmkalender, auf der Detailseite der entsprechenden Sitzung, auf den Evaluationslink und Sie werden anschließend zu den Evaluationsfragen der aktuellen Sitzung geführt und können dort Ihre Bewertung abgeben.

Wir haben für Sie alle Informationen zur Evaluation hier zusammengestellt.

Runlog

Öffnen